Schillernd und mit starker Botschaft: “Ein Funkeln im Dunkeln”

Rezension

Was soll man bei diesem Cover noch sagen? Einfach wunderschön! (Illustrationen: Marie Voigt (cbj) / Foto: Nadine Jansen)

Funkelnd und schillernd kommt es daher: das Kinderbuch “Ein Funkeln im Dunkeln” von Marie Voigt (erschienen bei cbj). Es versprüht so viel Herzenswärme und Zauberlicht, dass wir schon jetzt verraten können, dass dieses Buch unsere Maximal-Bewertung von fünf Kitamäusen absolut verdient hat.

Darum geht es in “Ein Funkeln im Dunkeln”

Jedes Kind hat seine Lieblings-Geschichten. In der von Emma spielt Bo, der Bär eine große Rolle. Er hat große Angst vor der Dunkelheit. Kaum möchte Emma ihrem Kinderbuch-Helden Bo sagen, dass er keine Angst zu haben braucht, sitzt er mit einem lauten “Plopp” auf ihrem Bett. Die Gelegenheit für Emma, dem Bären zu zeigen, dass die Nacht auch faszinierend und Angst nicht erforderlich ist. Gemeinsam gehen sie auf nächtlichen Streifzug und folgen einem geheimen Zauberlicht bis hinein in eine finstere Höhle. Immer tiefer geht es in die Dunkelheit – Hand in Pfote. Es lohnt sich für beide, die Angst zu überwinden. Denn in totaler Dunkelheit, funkelt plötzlich der wunderbarste Sternenhimmel überhaupt. Ein derart schöner Sternenhimmel, der Emma und Bo für ihren Mut belohnt und ihnen zeigt, dass man sich auch in der Nacht sicher und geborgen fühlen kann…

Faszinierende Illustrationen und eine ebenso wundervolle Geschichte. Das vereint “Ein Funkeln im Dunkeln”. (Illustrationen: Marie Voigt (cbj) / Foto: Nadine Jansen)

Starke Botschaft für Kinder

Mit Emmas und Bos Höhlenbesuch wird ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit vermittelt, das gerade für Kinder wichtig ist. Ängste in der Nacht und vor der Dunkelheit sind im Kindergartenalter weit verbreitet. Ein Satz, der in “Ein Funkeln im Dunkeln” wiederholt auftaucht, ist dieser hier:

“Ich bin bei dir. Deine Hand in meiner Hand, so gehen wir zusammen.”

Jemand, der wie Emma und Bo einen Freund, Mama, Papa, Oma, Opa oder Geschwister an seiner Seite hat, der braucht sich nicht zu fürchten. Mit etwas Vertrauen in den anderen, lassen sich auch unbekannte Wege beschreiten. Wege, die wundersame Zauberwelten bereithalten können – so wie die “Höhle ohne Namen”, die den wohl wundervollsten Sternenhimmel von allen beherbergt.

Positive Aufmachung und wunderschöne Illustrationen

Schön bei “Ein Funkeln im Dunkeln ist, dass die Dunkelheit und die Nacht nicht als Schreckgespenste dargestellt werden. Vielmehr geht es um die schönen Dinge: um wundervolle Schatten, den Mond, das Licht und eben dieses faszinierende Sternenmeer, die sich alle nur bei Nacht entdecken lassen. Die positive Sichtweise hat uns persönlich an diesem wundervollen Kinderbuch ganz besonders gut gefallen. Es wird hier nicht mit den Ängsten der Kinder gespielt und es werden auch keine neuen Ängste hinauf beschworen. Vielmehr werden Mut und Vertrauen in den Mittelpunkt gelockt. Zwei Eigenschaften, die in diesem Buch belohnt werden: mit einem geheimnisvollen Erlebnis, einer wunderschönen Entdeckung und einer intensiven Freundschaft, die diese Entdeckung erst möglich werden lässt. Alles untermal mit ebenso wunderschönen und schillernden Illustrationen, die ebenfalls von Autorin Marie Voigt stammen. Die Dunkelheit wird hier anhand von traumhaften Illustrationen in ein wunderschönes Gewand gesteckt – mit einem Zauberlicht, einem faszinierenden Sternenhimmel und allem, was dazu gehört, um ein Kinderbuch so richtig funkeln zu lassen.

 KURZEINSCHÄTZUNG: “Ein Funkeln im Dunkeln” ist ein wundervolles und schillernd illustriertes Kinderbuch, das sich ebenso wie der wundervolle Sternenhimmel in der dunklen Höhle als leuchtender Stern in der Welt der Kinderbücher zeigt.  

 

Weitere Angaben zu “Ein Funkeln im Dunkeln”

  • Autorin/Illustratorin: Marie Voigt
  • Verlag: cbj Kinder- und Jugendbuchverlag
  • Seitenzahl: 32 Seiten
  • ISBN: 978-3570176993
  • Preis: 14 Euro
  • Empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahren / Kitamaus-Einschätzung: passende Altersangabe

Direkt bestellen könnt Ihr das Buch hier (Amazon-Partnerlink).

Cbj ein herzliches Dankeschön für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

“Wie der Bär zu seinen Farben kam”

Haben Eure Kinder sich schon einmal Gedanken gemacht, wie überhaupt Figuren in die Bücher kommen und warum nicht alle Farben haben? Manchmal hat der Zeichner schlichtweg keine Lust, jedes Bild zu kolorieren. So geschehen bei […]

0 Kommentare

Das große Mauswissen: Die Maus kennt die Antworten…

Liebe Eltern, wenn Euch Eure Kinder Löcher in den Bauch fragen, braucht Ihr nicht zu verzweifeln: Die Maus kennt die Antworten. Warum ist die Banane krumm? Warum hat das Zebra Streifen? Und wieso hat die […]

0 Kommentare

*****

Ihr sucht noch nach weiteren Ideen für Eure Kinder oder für den Einsatz in Kita und Schule? Dann stöbert doch mal in unserer Rubrik Spielzeug & Bücher.

Nadine
Über Nadine 259 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*