[Kinderbuch-Rezension] Drei Freunde ermitteln: “Woher kommt die Liebe?”

Woher kommt sie nun eigentlich, die Liebe? (Foto: Nadine Jansen)

Kennt Ihr das? Fragen, die einen das ganze Leben lang beschäftigen können? Eine davon ist sicher die nach der Liebe. “Woher kommt die Liebe?” Autorin und Illustratorin Daniela Kulot hat sich mit dem schönsten aller Gefühle auseinandergesetzt – für Kinder in einem Alter von drei bis sechs Jahren. Im Mittelpunkt des Geschehens ein Eichhörnchen, ein Elch und eine Ente.

Die drei Freunde machen sich auf die Suche nach der Liebe. Sie durchqueren eine wunderbar kolorierte Landschaft, treffen dabei auf die unterschiedlichsten Tiere und stellen immer wieder die gleiche Frage: “Woher kommt die Liebe?” Einige Antworten – wie die des Kängurus herzallerliebst: “Die Liebe kommt aus dem Bauch”, sagt es und deutet auf das Baby-Känguru in seinem Bauchbeutel. Andere wiederum lassen Fragen offen: “Die Liebe sitzt auf dem Kopf”, antwortet der Affe und laust das Affenbaby.

Doch woher kommt nun die Liebe?

Natürlich hat jeder ein anderes Konzept von Liebe – und es ist folgerichtig, dass jedes Tier oder jede Person anders auf die Frage antworten mag. Doch gerade weil dieses Buch es sich zur Aufgabe macht, die Frage nach der Liebe zu klären, bleiben doch einige Fragezeichen zurück. Lassen wir es mal dahingestellt, dass der Regenwurm aus einem Maulwurfshügel schaut und Elch und Känguru in der gleichen Gegend wohnen (das ist im Land der Phantasie durchaus erlaubt und macht sie umso bunter), doch das Konzept der Liebe ist gerade für das empfohlene Lesealter nur schwer greifbar. Warum antworten die Schmetterlinge, dass die Liebe aus dem Bauch komme? Für den Erwachsenen übertragen durchaus verständlich, für ein Kind im Kindergartenalter ohne weitere Erklärungen jedoch nicht.

Das ist das, was an diesem Buch eigentlich auch schade ist: Eine tolle Idee, Zeichnungen, auf denen es viel zu entdecken gibt, dann aber doch wieder eine Geschichte, die viel zu viele Fragen offen lässt. Und gerade dann, wenn man vielleicht ansatzweise dieses größte aller Gefühle und den Bauch miteinander in Verbindung bringt, wird der Elch durch einen Pups von diesem Bauchgefühl befreit. Lustig zwar die Zeichnung dazu, lustig auch, dass dem Elch etwas entweicht, aber zum Schluss der Geschichte fehlt dann immer noch eins: “Woher kommt die Liebe eigentlich?” Vielleicht aber ist genau das ein guter Diskussionsansatz: Gefühle nimmt schließlich jeder ganz anders wahr…

*** Daniela Kulot: “Woher kommt die Liebe?”, Gerstenberg in Hildesheim, ISBN 978-3-8369-5956-8, 32 Seiten, 12,95 Euro. Empfohlenes Lesealter: 3 bis 6 Jahre

Gefällt Euch dieses Buch? Dann könnt Ihr es direkt über diesen *Link bestellen (dazu auf das Buchcover klicken):

Weitere Buchrezensionen oder auch Spielzeugtests findet Ihr hier: http://kitamaus.de/category/spielzeug/

*Klickt Ihr auf das Buchcover, so werdet Ihr per Affiliate-Link zu Amazon geleitet. Bei einem Affiliate-Link handelt es sich um einen speziell generierten Link, über den Amazon erkennt, dass Ihr über die Kitamaus-Seite auf dieses Buch aufmerksam geworden seid. Für Euch ändert sich dadurch nichts: In Deutschland gibt es eine Buchpreisbindung. Das heißt, dass dieses Buch – ganz gleich, ob Ihr es bei Amazon, bei einem anderen Anbieter oder aber im lokalen Buchhandel bestellt – immer genauso viel kostet wie hier angegeben. Trotzdem tut Ihr der “Kitamaus-Seite” einen Gefallen, wenn Ihr über diesen Link bestellt. Denn dann – und nur dann – bekommen wir eine kleine Vermittlungsprovision von Amazon. Die ermöglicht es uns, diese Seite auch in Zukunft weiterzuführen. Danke!

Facebooktwitterpinterestrssinstagram
Nadine
Über Nadine 144 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*