Polizeieinsatz in Oberbayern: Schüler zofft sich mit seinem Vater wegen der Konsole

Symblofoto: jgfoto / Adobe Stock

Schulkind in der Pubertät? Für einen Vater aus dem bayerischen Olching schwer zu bändigen. Er war mit seinem Latein schlichtweg am Ende. Das Interesse des Sohnemannes an der Schule – fast nicht vorhanden. Er hatte längst eine andere Leidenschaft entwickelt und spielte drei Tage nahezu ohne Unterbrechung an seiner Konsole. Von dem Stoff war er so gefesselt, dass er sich gar weigerte, am nächsten Tag in die Schule zu gehen.

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in Oberbayern

Die Reaktion des Vaters nach fruchtlosen Verhandlungen verständlich. Er wollte den Strom abdrehen. Daraufhin entwickelte sich jedoch ein derart heftiger Streit mit dem Zwölfjährigen, dass dieser gar auf seinen Vater losging. Der wiederum konnte sich nicht anders helfen, als die Polizei zu rufen. Das zumindest teilte nun die Polizei Oberbayern Nord zu diesem eher ungewöhnlichen Polizeieinsatz mit.

Heftiger Widerstand des Zwölfjährigen

Doch auch von der Polizeistreife ließ sich der Schüler absolut nicht beruhigen. Erlebt hatten die Beamten so etwas noch nicht. Sie ließen daraufhin eine Einweisung in eine psychiatrische Kinderklinik anordnen. Das mit dem Schulbesuch hatte sich damit ebenso erledigt wie das Spiel mit der Konsole. Sehr zum Unmut des Zwölfjährigen. Denn der leistete laut Polizei auch noch beim Transport in die psychiatrische Kinderklinik heftigen Widerstand.

Meint Ihr, dass Ihr das alleine geregelt bekommen hättet? Gab es auch bei Euch schon einmal heftige Auseinandersetzungen wegen Konsole, Internet oder Computer? 

 

Mehr zu Schulkindern – ohne Polizeieinsätze – gibt es hier: http://kitamaus.de/category/schulkinder/

Aus anderem Anlass sei aber auch noch einmal auf eine Fahndung der Polizei in Köln hingewiesen. Da hatten sich ein Mann und eine Frau als “Onkel” und “Tante” eines ihnen unbekannten Kindes ausgegeben und so mutmaßlich versucht, das vierjährige Mädchen aus der Kita zu entführen. Fahndungsfotos und weitere Informationen findet Ihr hier: http://kitamaus.de/2018/09/08/fahndung-in-koeln-paar-wollte-fremdes-kind-aus-kita-abholen/

Verbreitet den Text gerne weiter. Noch immer fahndet die Polizei nach diesen beiden Personen.

Facebooktwitterpinterestrssinstagram
Nadine
Über Nadine 144 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*