Die erste WM mit kleinen Fußball-Fans – Darum macht die WM-Party so viel Spaß

Kinder lieben die Fußball-WM - und das aus etlichen Gründen... (Foto: Ingo Bartussek / Adobe Stock)

Der WM-Start rückt näher. Die kleinen Fußballfans sind extrem aufgeregt. Nicht nur, weil so viel Fußball gespielt wird. Nein, auch wegen der WM-Party. Und die macht gleich aus mehreren Gründen richtig viel Spaß:

1) Krach ist erlaubt

Krach und Rumbrüllen sind ausdrücklich erlaubt. Macht der Papa schließlich auch. 90 Minuten lang (und vielleicht bei der Jubelfeier danach) darf geschrien werden, so viel man möchte. Und niemand sagt: “Sei doch bitte etwas leiser!”

2) Süßigkeiten bis zum Abwinken

Mitten am Tag gibt es Süßigkeiten ohne Ende. Bunte Schokodrops, Salzstangen und Chips – das alles gehört zu einem Fußballspiel dazu. Ganz gleich an welchem Tag und zu welcher Tageszeit es stattfindet. Und auch, wenn man mehrfach zugreift: Keiner wird meckern.

3) Ein buntes Meer aus Luftballons

Damit die Fußballparty etwas hermacht, sind Luftballons ein Muss. In Schwarz-Rot-Gold, so viele wie man möchte. Und bei Frust oder auch aus Freude darf man einige von ihnen nachher zerplatzen lassen.

4) Basteln für die WM-Party

Schon im Vorfeld kann ordentlich gebastelt werden. Kleine oder große Krachmacherrasseln zum Beispiel. Einfach mit Erbsen, Schrauben oder anderem Kleinkrams befüllen, gut und sicher verschließen und dann kräftig schütteln, um aus der Ferne die deutsche Mannschaft anzufeuern.

5) Die Schminkstifte kommen hervor…

Karneval ist noch viel zu weit weg, doch die Schminkstifte dürfen trotzdem raus. Und wer nicht einfach nur die deutsche Flagge auf der Wange haben will, lässt sich eben einen schwarz-rot-goldenen Schnurrbart verpassen oder in eine Katze verwandeln. Hauptsache, es werden nur die Farben der Nationalflagge verwendet. Das gilt natürlich auch für Fans anderer Mannschaften: Einfach in den entsprechenden Landesfarben anmalen lassen!

6) Trikotjubel – Weg mit dem Shirt!

Die Fußballhelden reißen sich nach einem Tor beim Jubeln die Trikots vom Leib? Mitmachen! Und sich dann direkt ins Planschbecken stürzen.

7) Das richtige Einstimmen aufs Spiel

Zum Einstimmen ein kleines Match mit dem Papa, dem Onkel oder dem Opa? Zur WM-Zeit haben sie so viel Power und Lust wie sonst nie, ein paar Bälle zu dreschen und sich so auf das Spiel einzustimmen. Schließlich wären sie (fast) mal selbst zum Star geworden. Denken sie zumindest.

8) Bratwürstchen statt Spinat

Gegrillt wird jetzt auch unter der Woche! Bei jedem Spiel kommen die Brat- und Bockwürste raus. Spinat oder Brokkoli jedenfalls setzt einem an WM-Spieltagen niemand vor. Was für eine Erleichterung für die Kids!

9) Beim Fluchen meckert niemand

Unflätige Ausdrücke sind ausnahmsweise mal erlaubt. Im Stadion werden sie auch gerufen. Ist zwar keine feine Art, aber irgendwie muss man seinen Unmut über die Gegenspieler und den Schiedsrichter ja äußern.

10) WM-Party bei jedem Wetter

Das Kickerturnier im Nachbarort ist wegen Schlechtwetters schon einmal ausgefallen? Das passiert hier garantiert nicht. Die WM-Party findet statt. Ganz gleich ob bei Regen oder Sonnenschein. Und da die Deutschen sowieso nicht in der Vorrunde rausfliegen, darf gleich über Wochen gefeiert werden… Ganz viel Spaß dabei!

-nja-
Über -nja- 30 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*