“König Theodor” vermittelt Kindern erstes Verständnis von Demokratie

Rezension

"König Theodor" nähert sich per Hahn einem ersten Demokratie-Verständnis an. (Copyright Cover: Alibri Kinderbuchverlag / Foto: Nadine Jansen)

Als Hahn Theodor vor der Scheune des Bauernhofes eine Krone findet, ist für ihn klar: Er will König werden. Doch zum König ist man entweder geboren oder aber man lässt sich zum König wählen. Dafür benötigt Theodor aber ein demokratisches Grundverständnis – und genau das vermittelt Autorin Anne Hassel über das Kinderbuch “König Theodor” auf unterhaltsame Weise.

Darum geht es in “König Theodor”

Einfach ist es nicht, Hühner, Schweine und Schafe davon zu überzeugen, Hahn Theodor ihre Stimme zu geben und ihn zum König des Bauernhofs zu wählen. Theodor muss Überzeugungsarbeit leisten, gibt Wahlversprechen ab und stellt sich – ganz klassisch an einem Sonntag – der Wahl durch seine tierischen Mitbewohner. Durch das Heben von Pfote, Kralle oder Bein geben die Tiere ihre Stimmen ab – und sogar Protestgegacker ist bei der Wahl zu hören. Doch – so viel sei vorweggenommen – Theodor gewinnt die Wahl und schreitet ab sofort als König über den Hof. Sein Amt hat er allerdings etwas unterschätzt. So glänzend wie seine Krone ist das Leben als König bei weitem nicht. Und als es dann auf dem Hof auch noch zu Streitigkeiten kommt, muss Theodor eine weitreichende Entscheidung treffen…

Einsatz in Kindergarten und Schule

“König Theodor” bietet einen hervorragenden Ansatz, schon Kindern ein Grundverständnis von Demokratie zu vermitteln. Seine Welt auf dem Bauernhof ist überschaubar groß, seine politischen Einflussmöglichkeiten auf das Leben der anderen Tiere und die Abläufe auf dem Hof damit auch für Kinder bestens verständlich:

  • Ist es nachvollziehbar, dass die Schweine ihm seine Stimme geben, wenn er verspricht, sie morgens länger schlafen zu lassen?
  • Was könnten sich zum Beispiel Pferde oder Katzen von König Theodor wünschen? Und was für Wünsche hätten die Kinder selbst an einen König, wenn sie Wünsche äußern dürften?

“König Theodor” bietet zahlreiche Diskussionsansätze, zeigt aber gleichzeitig auch Schwierigkeiten auf. Denn König zu sein, ist nicht immer leicht. Das muss auch Theodor recht schnell erfahren.

Theodor wird von einigen Hühnern gefeiert. Es gibt jedoch auch Protestgegacker. (Copyright Cover: Alibri Kinderbuchverlag / Foto: Nadine Jansen)

Das macht “König Theodor” außerdem besonders…

Besonders ist “König Theodor” allein aufgrund der Idee, ein erstes Verständnis von Demokratie über ein Kinderbuch zu vermitteln. Doch es gibt auch noch weitere Einzelheiten, die das im Alibri-Verlag erschienene Buch sympathisch machen:

  • Illustratorin Eva Künzel hat bei “König Theodor” augenscheinlich ganz besonders viel Herzblut in die Illustrationen gelegt. Trotz der teils etwas längeren Texte pro Seite, bleiben Kinder aufmerksam. Dafür sorgen besonders detailreiche Zeichnungen, die Kinder auf Entdeckungsreise schicken. Da ist zum Beispiel die Maus, die in einem Miniatur-Kinderwagen ein Ei durch die Gegend schiebt oder aber die Ameisenstraße, über die ein wirklich ausgewogenes Frühstück transportiert wird – Croissants, Wassermelone und Erdbeeren inklusive. Selbst kleinere Kinder werden dieses Kinderbuch lieben, zeigt es doch viele amüsante Facetten eines Lebens auf dem Bauernhof.
  • Viel zu selten verwendete Worte wie “schnurzpiepegal” und Neuschöpfungen wie “Hahnenkönigehrenwort” sorgen auch bei Erwachsenen für Schmunzeln.
  • Kleine Nebenstränge halten die Spannung aufrecht: Denn was bitte ist mit dem kleinen Schäfchen passiert, das angeblich von einem Fuchs entführt worden ist? Die Auflösung dazu gibt es natürlich auch…
Hier geht es zur Facebook-Seite: https://www.facebook.com/kita.kindergarten.schule

Weitere Angaben zum Buch

  • Titel: “König Theodor”
  • Autorin: Anne Hassel / Illustratorin: Eva Künzel
  • Verlag: Alibri
  • Seitenzahl: 32 Seiten
  • ISBN: 978-3-865-692610
  • Preis: 15 Euro
  • Empfohlenes Lesealter: 5 bis 7 Jahre / Kitamaus-Einschätzung: passende Altersangabe – das Buch kann zwar auch schon jüngere Kinder begeistern, weiterführende Diskussionen über Demokratie sind jedoch tatsächlich erst in der angegebenen Altersgruppe interessant.

Direkt bestellen könnt Ihr das Buch hier.

Ihr sucht noch nach weiteren Ideen für Eure Kinder oder für den Einsatz in Kita und Schule? Dann stöbert doch mal in unserer Rubrik Spielzeug & Bücher.

Nadine
Über Nadine 242 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*