Mit einfachen Haushaltspapierrollen : So könnt Ihr eine Murmelbahn selber bauen

Aus Toilettenpapier- und Haushaltspapierrollen könnt Ihr eine Murmelbahn recht einfach selber bauen. (Fotos: Nadine Jansen)

Denken wir einmal Jahrzehnte zurück: Murmeln auf dem Schulhof, knickern zwischen mit Sand gebauten Bahnen, das Aufbewahren der bunten Glasmurmeln wie kleine Schätze. Eventuell gar eine Murmelbahn. Doch lohnt sich die Investition? Was, wenn die Kinder damit nicht spielen? Was, wenn das Geld dafür nicht reicht? Auf eine Murmelbahn oder eine erste Annäherung an eine Murmelbahn müsst Ihr nicht verzichten. Ihr könnt eine Murmelbahn selber bauen.

Dieses Material benötigt Ihr

  • 1 großes Stück Pappe (wir haben ein Stück Verpackungspappe aus einem Möbelgeschäft verwendet)
  • Toilettenpapier- und Haushaltspapierrollen
  • 1 Joghurtbecher oder einen anderen Becher
  • bunte Pappe
  • Geschenkpapier
  • Paketschnur oder etwas Wolle
  • 1 Schere
  • Heißkleber
Unser Pappstück haben wir zuvor ganz individuell gestaltet – mit bunten Handabdrücken.

So könnt Ihr die Murmelbahn selber bauen

1. Schritt

Sucht ein passendes Pappstück aus. Achtet darauf, dass es nicht größer ist als Eure Kinder, damit diese die Murmeln problemlos in den Einstieg werfen können. Die Pappe könnt Ihr vorher zusammen bemalen oder bekleben. Wir zum Beispiel haben uns dazu entschieden, die Pappe mit vielen bunten Handabdrücken zu verschönern.

2. Schritt

Beginnt mit einer Toilettenpapierrolle. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr sie vorher bemalen, mit bunter Pappe bekleben oder mit Geschenkpapier verkleiden. Mit dieser Rolle beginnt Eure Murmelbahn. Ihr entscheidet, wie steil der Einstieg ist. Befestigt die Rolle mit Heißkleber (mit normalem Kleber hält die Bahn das Gewicht der Murmeln nicht aus). Achtet aber darauf, den letzten Zentimeter der Rolle nicht festzukleben – hier müsst Ihr nachher die Verbindung zur nächsten Rolle schaffen).

3. Schritt

Jetzt macht mit einer längeren Rolle weiter. Entweder Ihr nehmt die komplette Rolle oder aber Ihr schneidet sie einmal längs auf und knickt sie ebenfalls längs und mittig etwas. Auch dieses Stück könnt Ihr natürlich bemalen oder verkleiden.

4. Schritt

Zur perfekten Verzahnung müsst Ihr in die folgenden Rollen einen Halbkreis schneiden.

Damit die Murmel problemlos von einer in die nächste Rolle gleitet, müsst Ihr mit der Schere für die Verzahnung einen runden Halbkreis in die folgende Rolle schneiden. Probiert aus, ob die Aussparung ausreicht! Dafür schiebt Ihr diese Rolle mit der bereits befestigten Rolle ineinander, richtet die Pappe auf und lasst die Murmel zur Probe einmal durchlaufen. Fällt sie heraus? Nimmt sie die Bahn, die sie nehmen soll? Falls die Murmel problemlos passiert, könnt Ihr die Rolle in der vorgesehenen Position per Heißkleber fixieren. Auch hier müsst Ihr darauf achten, dass Ihr den letzten Zentimeter (noch) nicht verklebt. Zudem müsst Ihr immer darauf achten, dass jede weitere Rolle ein gewisses Gefälle aufweist. Komplett waagerecht befestigte Rollen oder ein zu niedriges Gefälle können das Rollen der Murmeln bremsen oder gar komplett stoppen.

5. Schritt

Die ersten Stücke sind miteinander verzahnt und auf der Pappe befestigt.

Je nachdem, wie groß das Pappstück ist, das Ihr verwendet, müsst Ihr auch auf das Gefälle achten. Rollen, die komplett senkrecht befestigt werden, sorgen für ein schnelles Abfallen der Murmel und ein ebenso schnelles Ende des Murmelspaßes. Nur geschlossene Rollen hingegen sorgen dafür, dass Ihr nicht sehen könnt, wie genau die Murmel verläuft. Verwendet also unbedingt auch die zuvor beschriebenen, längs geöffneten Rollen, damit man den Verlauf der Murmel gut beobachten kann.

Vom Umfang her kleinere Rollen lassen sich auch gut ein stückweit in die größeren Rollen schieben. Wenn Ihr auch hier einen Klebepunkt setzt, verhindert Ihr zusätzlich, dass die Rollen auseinanderrutschen. Je besser die Rollen miteinander verzahnt sind, umso länger hält der Murmelspaß.

Die mit Luftballon-Design versehenen Rollen sind längs geöffnete Rollen, die einfarbigen Rollen sind komplett mit bunter Pappe verkleidete Rollen. Im Bereich des Luftballons also könnt Ihr den Verlauf der Murmel perfekt beobachten – bevor die Kugel dann in das nächste, verkleidete Teilstück verschwindet.

6. Schritt

Schritt für Schritt und von einer Seite zur anderen verlaufend, sorgt Ihr nun dafür, dass die Bahn über die ganze Pappe von oben nach unten verläuft. Unten angekommen, benötigt Ihr nun nur noch einen Auffangbehälter für die Murmeln.

7. Schritt

Zur besseren Befestigung wird der überstehende Rand des Auffangbehälters abgeschnitten.

Als Auffangbehälter haben wir einen Ricottabehälter verwendet. Zur besseren Befestigung haben wir an einer Seite den überstehenden Rand abgeschnitten und den Behälter mit reichlich Heißkleber als Auffangbehälter unter der letzten Rolle befestigt. Sobald die Murmeln aus der Bahn schießen, landen sie also nicht scheppernd auf dem Boden, sondern werden alle im Behälter aufgefangen.

Die Seite, an der der überstehende Rand abgeschnitten wurde, ist die, die auch auf der Pappe befestigt wird.

8. Schritt

Jetzt fehlt nur noch der allerletzte Schritt. Entweder Ihr befestigt die Bahn fest an der Wand oder aber Ihr locht die Pappe oben an zwei Stellen mit einer Schere und fädelt dort die Wolle oder die Paketschnur zur Befestigung ein. So könnt Ihr die Murmelbahn bei Platzmangel und bei Belieben zum Beispiel jederzeit an einer Türklinke aufhängen….

Und jetzt: Viel Spaß mit Eurer Murmelbahn!


idee. der Creativmarkt

 

Für ein süßes Halloween-Fest: Schnell gemachte Oreo-Spinnen

Aufwändige Desserts gibt es genug. Wer keine Lust hat, stundenlang Teig vorzubereiten und zu backen, der kann auch ganz schnell für ein süßes Halloween-Fest sorgen: Mit schnell gemachten Oreo-Spinnen! Das braucht Ihr für dieses Halloween-Rezept […]

0 Kommentare

Schnell gemachte Bastelarbeit: Bunte Bastel- und Puzzle-Landschaft

Schnell gemacht ist diese Bastelarbeit, die sich hervorragend auch als gemeinsame Beschäftigung für ältere und jüngere Geschwister eignet. Wir haben uns in diesem Fall für eine einfache Landschaft entschieden. Das braucht Ihr für die Bastelarbeit: […]

0 Kommentare

Wusstet Ihr, dass wir eine Kreativecke haben? Dort findet Ihr weitere Bastelideen für Kinder und die ganze Familie.

 

Facebooktwitterpinterestrssinstagram
Nadine
Über Nadine 194 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*