[Rezension] Hainer – der kleine Hai: Ein spannendes und lehrreiches Musikhörspiel für Kids

Mit Gewinnspiel

Das Musikhörspiel "Hainer - Der kleine Hai" nimmt junge Hörer mit auf eine spannende und zugleich lehrreiche Unterwasser-Reise. (Foto: Mareike Kuhn)

Hainer ist ein kleiner Hai. Das Besondere an ihm: Er hat vier bunte Zähne. Jeder Zahn besitzt eine einzigartige Fähigkeit. Eigentlich cool. Doch die anderen Haikinder hänseln ihn deswegen und grenzen ihn aus. Hainer ist daher oft einsam und traurig. Doch plötzlich wird aus dem Außenseiter ein Abenteurer.

In seiner Stadt Haimat kommt es zu einem Unterwasserbeben. Als Folge entsteht ein riesiger Riss in einem Felsen. Ein Teil davon droht herunterzustürzen – das bringt alle Bewohner in Gefahr. Doch keiner weiß, was zu tun ist. Hainer will seine Stadt retten. Kurzentschlossen schwimmt er los, um nach Hilfe zu suchen und eine Lösung zu finden.

Seine Reise führt ihn durch alle Ozeane. Er trifft auf viele andere Meeresbewohner, die ihm stets weiterhelfen. Darunter sind Helga, eine Walkuh, der ordnungsliebende Oktopus Olli und Emil, ein rappender Pinguin. Aber auch sie haben mit Herausforderungen in ihrer jeweiligen Heimat zu kämpfen. Spielerisch schult Hainers Geschichte somit das Umweltbewusstsein junger Hörer. Das Hörspiel thematisiert unter anderem die Vermüllung und Verschmutzung der Meere und die Gefahren, die vom Schiffsverkehr auf die Meeressäuger ausgehen. Aber auch der Treibhauseffekt und das Schmelzen der Polkappen werden aufgegriffen und erklärt.

Spannende Geschichte und Songs mit Ohrwurmgarantie

Den beiden Produzenten Eike Staab und Eric Philippi gelingt es, diese Themen in ihrem Musikhörspiel auf Kinderniveau herunterzubrechen. Auch die leider immer häufiger auftretende Mobbing-Problematik wird ansprechend thematisiert. All diese pädagogisch wertvollen Inhalte verpacken Staab und Philippi in eine spannende und lebendig erzählte Geschichte.

Die Erzählung wird von toll arrangierten Songs begleitet. Diese sind auf der zweiten CD des Hörspiels in voller Länge zu hören. Die Lieder kommen abwechslungsreich daher: Von Pop, Rock, R&B, Soul bis Rap ist alles dabei. Die Songs animieren nicht nur zum Mitsingen und Tanzen und zum Überlegen und Nachdenken. Ohrwürmer sind ebenfalls garantiert.

Die Geschichte wird auch optisch umgesetzt. Ein buntes Bilderbuch mit süßen Zeichnungen zeigt alle wichtigen Szenen aus Hainers aufregendem Abenteuer. Damit wird die Fantasie der Kinder zusätzlich angeregt. Zudem ist das liebevoll gestaltete Büchlein für die ganz kleinen Zuhörer unerlässlich – empfohlen wird das Musikhörspiel für Kinder ab vier Jahren. In dem Alter brauchen viele Kinder beim Zuhören noch Bilder, die sie sich anschauen können.

Bibliographische Angaben

Titel: Hainer – der kleine Hai: Auf Meeresmission

Script, Musik und Text: Eike Staab & Eric Philippi

Label: Karussell Verlag (Universal Music Family Entertainment)

Umfang: 2 CD mit Bilderbuch

Gesamtspiellänge: 121 Minuten

ISBN-13: 0602577002748

Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Ihr wollt gerne ins Unterwasser-Musikhörspiel reinhören? Das könnt Ihr auf der Webseite von Staab und Philippi, “Hainer – Der kleine Hai“. Hier gibt es mehr Infos zum Hörspiel und man kann man Hainer und seine Meeresfreunde als Malvorlagen herunterladen. 

Hainer-Gewinnspiel

Hainer kommt zu Euch! Was Ihr dafür tun müsst? Erzählt uns hier doch einfach, was Ihr selbst für den Umweltschutz tut. Wir sind ganz gespannt.

Eine zweite Gewinnchance habt Ihr über unsere Facebook-Seite Tolle Ideen für Kids. Einfach da den Gewinnspielbeitrag kommentieren, Fan werden und Ihr hüpft noch einmal in den Lostopf.

Zur Teilnahme am Gewinnspiel müsst Ihr mindestens 18 Jahre alt sein, eine Versandadresse in Deutschland haben und damit einverstanden sein, dass Euer Name in unser neuen Gewinnspieldatei genannt wird (Vorname, Initial des Nachnamens und Wohnort). Außerdem willigt Ihr mit der Teilnahme darin ein, dass Eure Adresse zum Versand an den Sponsor weitergegeben werden darf.

Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Eine Barauszahlung, Änderung oder Umtausch des Gewinns ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel endet am Sonntag, 3. März 2019, um 14 Uhr. Alle bis dahin hier oder über FB registrierten Antworten (über FB ein Los pro Person) hüpfen in den Lostopf. Auslosen wird eine kleine Glücksfee.

Ganz viel Glück wünschen Mareike und Nadine!

Facebooktwitterpinterestrssinstagram
Mareike
Über Mareike 18 Artikel
Freie Journalistin und Redakteurin, ab und zu auch Proofreaderin für ein Übersetzungsbüro. Außerdem Mama eines Dreijährigen, der sie liebend gern auf Trab hält.

7 Kommentare

  1. Ich bemühe mich Produkte mit möglichst wenig Verpackungsmüll zu kaufen und versuche alles was möglich ist zu recyclen.

  2. Das klingt gut. 🙂 Das mit dem Verpackungsmüll klappt bei uns nicht immer, aber das mit dem Recyclen beim Basteln schon. 🙂 LG, Nadine

  3. Hainer hat bunte Zähne, wodurch er von den anderen Haikindern ausgegrenzt wird. Dennoch fast er Mut, als seine Heimat bedroht ist und erlebt so ein Abenteuer an dessen Ende alles anders ist.
    Hainer wäre für mich eine gelungene Neuauflage des Regenbogenfisches, um mit meinen Vorschulkinder das Thema Mobbing/Anders sein aufzugreifen.
    Gleichzeitig würde es zu unserem Sommerthema Müllvermeidung und Umweltschutz passen.
    Danke für die tolle Gewinnchance
    Sorry für die direkte Kontaktaufnahme, da habe ich mich im Feld vertan

  4. Ich kaufe viel Produkte lose ein (auf dem Markt), nutze Dosen und Jutebeutel, Müllbeutel brauche ich kaum bis gar nicht mehr, da meist von irgendwo sowieso eine Tüte übrig ist, die so dann zumindest ein zweites Mal benutzt wird.
    Durch Foodsharing versuchen wir Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. Ebenso halte ich nichts von doppelt und dreifach eingepackten Produkten.
    Zusätzlich fahren wir (meine Tochter und ich) ausschließlich Fahrrad und mein Mann zusätzlich mit der Bahn zur Arbeit.
    Ich denke wenn jeder sich nicht nur die Frage stellen würde wie kann ich etwas verändern, sondern es an Kleinigkeiten beginnt zu tun, wären wir schon einige Schritte weiter was unseren Umweltschutz betrifft.
    In Projekten im Kiga versuche ich auch die Kinder dafür sensibel zu machen, doch leider steht und fällt dies mit der Einstellung der Eltern, denn manches Mal heißt Umweltschutz vor allem sich Zeit nehmen um etwas anders zu tun. 😉

  5. Ihr tut ja wirklich einiges. Gerade das mit dem Foodsharing kenne ich persönlich gar nicht. Es gibt vermutlich so viel, was man tun kann – und doch hat man manches einfach nicht auf dem Schirm. Das ist wirklich super, wie Ihr euch einsetzt. 🙂 Viel Glück beim Gewinnspiel! LG, Nadine

  6. Mülltrennung, keine Plastiktüten, beim Bäcker lassen wir uns die Brötchen lose in unseren Beutel packen, wenig Auto fahren, wenig fliegen, uvm. Kinder den Umweltschutz näher zu bringen finde ich ganz wichtig und würde mich riesig über das Hörspiel freuen. Liebe Grüße

  7. Das mit dem Beutel beim Bäcker habe ich schon oft in letzter Zeit gesehen. Eine tolle Idee. Ganz viel Glück beim Gewinnspiel! LG, Nadine

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*