[Kinderbuch-Rezension]: “Die Spur führt in den Hühnerstall”

"Die Spur führt in den Hühnerstall" von Hubert Flattinger ist im Tyrolia-Verlag erschienen. (Foto: Nadine Jansen)

Ein Ei. Dazu der interessierte Blick des Papas und die Tochter in bester Detektiv-Manier. Ganz klar: Hier will sich jemand auf Spurensuche begeben. Was bedeutet der Code auf dem Hühnerei? Warum gibt es braune und weiße Eier? Hubert Flattinger klärt in “Die Spur führt in den Hühnerstall” darüber auf.

Informative Detektivgeschichte rund ums Hühnerei

Es sind Paula und Papa, die zunächst gemeinsam in der Küche frühstücken. Eine normale Alltagssituation – mit Frühstücksei. Dass sich daraus eine tatsächlich spannende und gleichzeitig informative Detektivgeschichte entspinnt, ist auch den Illustrationen von Bine Penz zu verdanken. Paula mutet mit ihren roten Zöpfen und den Sommersprossen fast schon ein wenig wie Pippi Langstrumpf an. Da ist fast schon klar, dass es nicht langweilig werden kann. Paula wird natürlich nicht von Kleiner Onkel begleitet, sondern von einem bunten Einhorn, das sie auf ihrer Detektiv-Tour unterstützt.

Ob Eier auch in Paulas Lieblingsgerichten vorkommen? Und warum sind manche Eier gesprenkelt? Das Thema mag zunächst dröge wirken, doch Hubert Flattinger ist es gelungen, es ganz auf Kinder zuzumünzen. Die kleinen Leser werden hier gemeinsam mit Paula von der Entdeckerlust gepackt. Die Entschlüsselung der Alltagsrätsel bleibt aufregend. Wirklichkeitsnah zwar, aber auf keinen Fall langweilig.

Dass das vermittelte Wissen fundiert ist, lässt ein Zusatz im Impressum des im Tyrolia-Verlag erschienenen Buches vermuten. “Die Spur führt in den Hühnerstall” ist in Kooperation mit dem Agrarmarketing Tirol entstanden. Dass es sich dabei vor allem um die Vermarktung regionalen Wissens handelt, wird spätestens beim Begriff “Goggei” klar. Beim “Goggei” handelt es sich um in artgerechter Bodenhaltung gelegte Eier in Tirol. Dabei handelt es sich jedoch um den einzigen Holperer für Bücherleser und Vorleser in Deutschland. Abgesehen davon sind Lesefluss und ein Spannungsbogen nämlich garantiert. Selbst kleinere Kinder bleiben aufgrund der herrlich kolorierten und detailreichen Illustrationen bei der Stange.

Anregungen zum Entdecken

Für größere Kinder hingegen eignet sich das Buch als Anregung zum Selbstentdecken: Findet Ihr den Code auf den Eiern ebenfalls? Was sagt das Internet, wenn Ihr den Code auf Euren Eiern dort eingebt? Und welche Speisen im Familienhaushalt enthalten ebenfalls Eier? Bleibt natürlich auch der Gang zum nächsten Bauernhof. Unterschiedliche Farben der “Hühner-Ohrläppchen”? Entdeckt Ihr sie? Und ja, die haben auf jeden Fall auch eine Bedeutung. Das wissen meist übrigens nicht einmal Mama und Papa. Die nehmen aus diesem Buch also auch noch jede Menge mit…

 Hubert Flattinger (Autor), Bine Penz (Illustratorin): “Die Spur führt in den Hühnerstall”, Tyrolia-Verlag (2018), 24 Seiten, ISBN 978702-237301, 12,95 Euro 

 

Ihr möchtet auch Leserkritiken zu “Die Spur führt in den Hühnerstall” lesen? Die findet Ihr hier: * https://amzn.to/2PFLvmI (Amazon Partnerlink)

Bestellt Ihr das Buch über diesen Link, bekommen wir von Amazon eine kleine Provision. Damit helft Ihr uns dabei, diese Seite weiter betreiben zu können. Ganz wichtig dabei: Der Preis für Euch ändert sich nicht!

Weitere Buchrezensionen findet Ihr in der Kitamaus-Rubrik “Spielzeug & Bücher”: http://kitamaus.de/category/spielzeug/

Facebooktwitterpinterestrssinstagram
Nadine
Über Nadine 144 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*