Ausprobiert: Was taugt die Einhorn-Laterne aus dem Netz?

Enthält Werbung

So sieht das fertige Exemplar aus. Im Normalfall mit glitzerndem Schweif... ;-) (Foto: Nadine Jansen)

Kein Transparenzpapier zu Hause und schon ist das Vorhaben gescheitert: Keine selbstgebastelte Laterne in diesem Jahr. Obwohl: Im Netz ist uns diese Einhorn-Laterne ins Auge gefallen: ein Bastelset. Immerhin. Wir basteln also doch! Geklickt, in den Warenkorb geschoben. Bestellt. Und schon tags drauf kam ein flaches Paket bei uns an. Bis auf die Kerze oder ein Leuchtmittel alles enthalten, was man für den Laternenumzug benötigt.

Das enthält das Bastelset für die Einhorn-Laterne

Die meisten der im Bastelset von Folia enthaltenen Elemente sind vorgestanzt. (Fotos: Nadine Jansen)
  • Rundlaternen-Rohling
  • Transparentpapier
  • Laternenstab
  • Kerzentülle
  • vorgestanzter Motivbogen
  • Glitterkarton
  • Klebepunkte
  • eine Bastel-Anleitung

Tipps zum Basteln der Einhorn-Laterne

Die Glitter-Elemente müssen ausgeschnitten und dann genau zugeordnet werden.

In der Lieferung ist eine Bastel-Anleitung enthalten, die Euch ganz einfach durch die einzelnen Schritte leitet. Zusätzlich benötigt Ihr eine Schere und Bastelkleber. Der Vorteil: Fast alle Teile sind vorgestanzt. Ihr müsst die Teile also nur aus der Pappe herausdrücken und erst einmal den Laternen-Rohling richtig zusammenbasteln. Der Rohling ist aus Wellpappe und macht einen sehr stabilen Eindruck. In seinem Boden müsst Ihr die Kerzentülle befestigen. Bis hierhin kommt Ihr noch ohne Bastelkleber aus

Etwas Geduld müsst Ihr bei den Glitter-Elementen mitbringen, die zur Verzierung der Mähne und das Schweifes des Einhorns verwendet werden. Während alle anderen Elemente bereits gestanzt sind, müsst Ihr hier zur Schere greifen. Alle Elemente haben eine Nummer, die Ihr nachher der richtigen Stelle auf Schweif oder Mähne zuordnen müsst.

Den Bastelkleber oder Klebestift benötigt Ihr für die Befestigung des Transparentpapieres, das Ihr mit etwas Fingerspitzengefühl von innen im Laternen-Rohling anbringen müsst.

Hier müsst Ihr etwas aufpassen

Mit diesem Bastelset könnt Ihr die hier vorgestellte Einhorn-Laterne basteln.

Die mitgelieferten Klebepunkte hingegen sind für die Befestigung der Einhorn-Elemente am Laternen-Rohling vorgesehen. Die Bastelanleitung enthält auch die genauen Positionen der Klebepunkte. Wir haben sogar ein paar zusätzliche verwendet – und mussten dennoch feststellen, dass diese nicht geeignet sind. Verwendet statt der mitgelieferten Klebepunkte unbedingt Heißkleber! Geht schneller, ist präziser und sorgt vor allem dafür, dass Euer Einhorn beim Laternenumzug nicht gleich Beine, Schweif oder Kopf verliert. Das zumindest ist uns mit den Klebepunkten mehrfach passiert – und das sogar im Ruhezustand.

Die Einhorn-Laterne enthält außerdem zwar einen Laternenstab, aber KEIN Leuchtmittel. Eine Kerze oder eine LED-Lampe müsst Ihr also extra besorgen…

Bei heutiger Bestellung kann die * Einhorn-Laterne  noch passend zum Martinsfest geliefert werden.


edumero.de - einfach spielend lernen

* Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Bestellt Ihr über diesen Link, bekommen wir eine kleine Provision. Die hilft uns dabei, diese Seite weiter betreiben zu können. Ganz wichtig: Der Kaufpreis ändert sich für Euch dadurch nicht!

Ihr bastelt gerne? Dann schaut doch einmal in unserer Kreativecke  vorbei!

Aus alten Materialien: Weihnachtliche Tischdeko ganz einfach selbstgemacht…

Wegwerfen oder nicht? Auf keinen Fall! Das Osterkörbchen hat eigentlich ausgedient. Dennoch kam es bei uns wieder zum Einsatz – als Weihnachtsdeko! Ganz einfach gemacht – seht selbst! Das braucht Ihr für die Weihnachtsdeko Um […]

0 Kommentare

Ausprobiert: Was taugt die Einhorn-Laterne aus dem Netz?

Kein Transparenzpapier zu Hause und schon ist das Vorhaben gescheitert: Keine selbstgebastelte Laterne in diesem Jahr. Obwohl: Im Netz ist uns diese Einhorn-Laterne ins Auge gefallen: ein Bastelset. Immerhin. Wir basteln also doch! Geklickt, in […]

0 Kommentare

 

Facebooktwitterpinterestrssinstagram
Nadine
Über Nadine 144 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*