Umgestaltung: Spieltisch mit wenigen Handgriffen selbst bauen

Enthält Werbung

20 Minuten Bastelzeit und schon ist ein toller Spieltisch fertig... (Fotos: Nadine Jansen)

Eigentlich sollte das Ding schon weg. Damals als Beistelltisch gekauft, irgendwie nicht passend, dann in der Ecke gelandet. Lackschicht und mit vielen Macken. Jetzt ist er schöner denn je und ein toller Spieltisch für Kinder. Mit ganz wenigen Handgriffen. Und das könnt Ihr ganz einfach nachmachen!

Das benötigt Ihr für den Spieltisch

  • 1 (alter) Tisch
    Wirklich nicht mehr schön: der alte Tisch.
  • 1 Basisplatte für Konstruktionen (wir habe uns für diese hier entschieden: * https://amzn.to/2PufHhx  [Amazon Partnerlink])
  • Teppichreste
  • Schere, Heißkleber, Lineal, Stift

 

So einfach ist das Umgestalten

  1. Tisch und Platte ausmessen. Berechnen, wie viel Seitenabstand nötig ist, um die Platte mittig zu platzieren.
  2. Entsprechend breite Streifen von hinten auf dem Teppichrest aufzeichnen.
  3. Mit der Schere Streifen schneiden (eine Schere ist hier tatsächlich viel effektiver und genauer als ein Teppichmesser).
  4. Platte mittig mit Heißkleber aufkleben.
  5. Streifen rings herum kleben – und schon ist es fertig.
Nur wenige Materialien werden benötigt.

Bastelzeit: ca. 20 Minuten

Da Heißkleber sehr schnell trocknet, ist die Platte auch im Handumdrehen belastbar und bespielbar.

Kleiner Tipp: Je nach Maß des Tisches, habt Ihr vielleicht sogar mehr Fläche rings um die Platte. Die könnt Ihr mit aufgeklebten Blümchen, Knöpfen, Moosgummi oder ähnlichem auch noch verzieren. Probiert es doch einfach mal aus!

 

Ihr interessiert Euch für die genauen Maße unseres Tisches?

Der hat eine Tischfläche von 45×45 cm. Die Platte haben wir auf Amazon bei “Strictly Briks” gekauft – zwei Platten inklusive Versand für unter 20 Euro und kompatibel mit allen Marken. Die Maße der Platte sind 40×40 cm, so dass wir vier je 2,5 cm breite und zwischen 40 und 45 cm lange Streifen aus unserem Teppichrest geschnitten haben. So haben wir eine perfekte Rasenlandschaft erhalten. Die Platten gibt es aber auch in mehreren anderen Farben – tatsächlich sogar auch in Pink.

Unsere Platten haben die Farbe “neongrün”.

Und das fertige Ergebnis inklusive Bebauung, das sieht bei uns so aus:

Fertig – jetzt kann gespielt werden.

Ihr würdet Euch über weitere Bastelideen freuen? Die gibt es auch in Zukunft immer mal wieder hier: http://kitamaus.de/category/kreativecke/

[Rezension] “Opa Rainer weiß nicht mehr” erklärt Demenz

Demenz zu verstehen, ist schon für Erwachsene schwierig. Für Kinder aber noch mehr. Wie soll man einem Kind klar machen, warum sich Oma oder Opa komisch verhalten? Wie soll ein Kind verstehen, was die Erkrankung […]

0 Kommentare

Martina kennt sie: Die ultimativen Vorlesetipps für Kita und Kindergarten

Deutschland, Peru, Irland, Tansania, jetzt Basel – egal wo Martina gelebt hat: Überall werden gute Bilderbücher benötigt. Die 31-Jährige, die ausgebildete Erzieherin ist und Kindheitspädagogik studiert hat, kennt sich durch ihre Auslandsaufenthalte vor allem mit […]

0 Kommentare
Facebooktwitterpinterestrssinstagram
Nadine
Über Nadine 159 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*