Neue Attraktion im Heide Park Soltau: Zu Besuch bei Peppa Pig und Schorsch

Mit Opa Wutz auf Zugfahrt - eine der Attraktionen im Peppa-Pig-Land. (Fotos: Nadine Jansen)

Ein neues Highlight für die Kleinen: das Peppa Pig Land im Heidepark Soltau. Mit Peppa Pig durch Matschpfützen hüpfen, mit Familie Wutz am Tisch sitzen, auf einem Saurier reiten und dann noch ein Erinnerungsfoto Hand in Hand mit Peppa und Schorsch. Für Vorschulkinder wurde hier ein ganz besonderes Traumland geschaffen.

Eine Piraten-Schatzsuche nach Parkschluss wird für die kleinen Gäste des Abenteuerhotels angeboten.
Peppa ist DAS Highlight für Vorschulkinder.

Eigentlich waren wir am Vorabend nur kurz im Park. Für eine Stunde nach Parkschluss. Begleitet von zwei Piraten, die mit einer Horde Kindern (und einigen begleitenden Erwachsenen) durch den Park rannten, um den begehrten Piratenschatz zu finden. Spannend gemacht, die Piraten bedrohlich geschminkt, die Kinder alle mit Augenklappen und Piratentüchern ausgestattet. Und dann das: Ein langgezogener “Peppaaaaaaaaaaaa”-Schrei und unsere Kitamaus rannte aus der Gruppe, direkt auf eine Peppa-Pig-Figur zu, die von ihr innig umarmt wurde. Erst gab es ein Küsschen für Peppa, dann wurden auch Herr Fuchs sowie Mama und Papa Wutz ebenso euphorisch begrüßt. Die Piraten und die Schatzsuche waren vergessen. Immerhin hatte sie in der Ferne Peppa erspäht.

Attraktionen im Peppa Pig Land

Zweimal täglich können die kleinen Gäste ihre Idole Peppa und Schorsch treffen und Erinerungsfotos mit ihnen schießen.

Zugegeben: Die Faszination für ein grunzendes Schweinchen mag manch Erwachsener nicht nachvollziehen können. Wenn Peppa und ihr Bruder Schorsch durch Matschpfützen hüpfen, Schorsch mal wieder nach seinem “Sausier” verlangt und Linus und Luisa Löffel oder auch Zoe zu Besuch kommen, schlagen Kinderherzen jedoch höher. Vor allem die der ganz Kleinen. Eingebettet zwischen anderen Attraktionen, zwischen Action-Fahrgeschäften und Familien-Attraktionen gibt es im Heidepark nun also dieses Wunderland: mit Peppas Haus, einer Zugfahrt mit Opa Pig, einer lustigen Bootsfahrt rund um den Leuchtturm von Opi Mümmel, dem Hüpfen durch Matschpfützen, einem Ritt auf einem Saurier und einer innigen Umarmung von Peppa und Schorsch.

Das Peppa Pig Land im Heidepark Soltau wurde zum Saisonstart 2018 eröffnet. Dafür mussten die Wichtelhausen-Bahn und die Koggenfahrt weichen. An ihrer Stelle befindet sich nun das kunterbunte Schweinchen-Phantasieland. “Wir wollten mit dieser Themenwelt eine einzigartige Attraktion für Kinder im Vorschulalter schaffen”, heißt es aus der Pressestelle des Freizeitparks. Die neue Themenwelt finde großen Anklang. Die speziell kreierten Peppa-Pig-Zimmer im angeschlossenen Abenteuerhotel seien während der Saison sogar fast durchgehend ausgebucht gewesen. Und auch der Shop von Herrn Fuchs, der in der Themenwelt mit zahlreichen Merchandise-Artikeln rund um Peppa Pig und ihre Freunde aufwartet, sei sehr beliebt.

Auch ein Ritt auf dem Saurier wird angeboten.

Riesenauswahl an Merchandise-Artikeln

Ein Blick in den Shop von Herrn Fuchs.

Tatsächlich bekommt man nirgendwo sonst eine so große Auswahl von Peppa-Fanartikeln wie hier: etliche Figuren, Spielzeuge, Fanartikel oder auch Kleidung in allen Farben – alle natürlich mit dem Abbild von Peppa Pig oder Schorsch. Eingebettet ist der Shop mitten in den Themenbereich, in dem man auch Peppas Haus besichtigen und einmal am Tisch der Familie Wutz sitzen kann. Das nächste Peppa Pig Land nach Soltau befindet sich übrigens erst wieder am Gardasee. Daran ist “Zoe, das Zebra”, eine der Freundinnen von Peppa, bereits vorbeigefahren. Nach der Reise ins Peppa-Pig-Land ging es für uns mit Zwischenstationen nach Italien. Mit zahlreichen tollen Erinnerungen an diesen kunterbunten neuen Bereich im Heidepark im Gepäck, aber auch mit einem glücklichen Vorschulkind und eben Zoe. Denn trotz der großen Liebe zu Peppa, war es nachher das Zebra, das unbedingt mit nach Hause sollte…

Bei “Peppas Bootsfahrt” gibt es sogar leichten Wellengang.
Direkt vor Peppas Haus gibt es – na klar – Matschpfützen, durch die die Kinder hüpfen können…

Mit Kindern in den Heidepark

Die Saison 2018 geht noch bis zum 28. Oktober 2018. Kinder bis zu einem Alter von drei Jahren haben im Heidepark freien Eintritt, ältere Kinder bis zu einem Alter von drei bis elf Jahren zahlen vergünstigte Eintrittspreise. Im Service-Center des Parks kann für alle Kinder ein Namensarmband abgeholt werden. Sollte sich ein Kind im Park verlaufen, haben Mitarbeiter so direkt die Kontaktdaten der Eltern parat. Eine besondere Serviceleistung für Eltern von Kleinkindern gibt es mit dem “Baby Switch” auch. Ebenfalls im Service-Center können Eltern sich eine “Baby-Switch-Karte” aushändigen lassen. Damit sich nicht beide Elternteile bei den Haupt-Attraktionen wie etwa der “Krake” oder dem “Flug der Dämonen” nacheinander anstellen müssen, bekommt der erste Elternteil die Spezial-Karte gestempelt, mit der wiederum der zweite Elternteil über den Express-Zugang zur Attraktion gelangt und Wartezeiten vermeiden kann. Damit es nach einer Actionrunde für die Eltern dann ganz schnell wieder zurück ins Peppa Pig Land oder zu den anderen Fahrgeschäften für die kleinsten Besucher geht.

Seid Ihr schon einmal im Heide Park Resort gewesen? Wie hat es Euch dort gefallen?

Weitere Informationen zum Peppa Pig Land gibt es hier: https://www.heide-park.de/peppa-pig-land.html

 

Weitere Freizeitthemen und Ausflugstipps findet Ihr hier: http://kitamaus.de/category/freizeit/

 

Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Nadine
Über Nadine 137 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

1 Trackback / Pingback

  1. Peppa Pig: Saumäßig sympathische Vorlesegeschichten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*