Wissens-Hörspiel: Leo und die Abenteuermaschine stranden in der Antike

Leo und seine Abenteuermaschine verschlägt es ungewollt ins antike Griechenland. Foto: Matthias Arnold

“Dieser Blitzeinschlag hat meine Systeme überlastet und durcheinandergebracht – statt in unserer Zeit und in unserem Keller sind wir nun ganz woanders gelandet.” Das ist wohl der letzte Satz, den der abenteuerlustige aber reichlich müde Löwe Leo in diesem Moment von seiner Abenteuermaschine hören möchte. Denn nach seiner aufregenden Schnitzeljagd durch Raum und Zeit und der Schatzsuche mit zwei Piratinnen möchte Leo eigentlich nur noch eins: Zurück in seinen heimischen Keller.

Doch beim Zeitsprung geht etwas schief, und es verschlägt beide ins antike Griechenland. Und wäre das nicht schon problematisch genug, braucht die Abenteuermaschine auch noch dringend Strom. Aber woher bekommt man den – etwa 250 Jahre vor Christus?

Zum Glück und praktischerweise treffen Leo und seine Abenteuermaschine auf den wohl berühmtesten Mathematiker, Physiker und Ingenieur der Antike, Archimedes. Er will Leo helfen – doch dafür muss der Löwe für ihn das Pferdrennen bei den Olympischen Spielen gewinnen. Eine große Herausforderung für unseren kleinen Löwen.

Nicht nur eitel Sonnenschein

Das Wissenshörspiel aus der Feder von Matthias Arnold geht mittlerweile in die 10. Runde. Der Anfang knüpft zwar direkt an die letzte der drei Schnitzeljagd-Folgen an, aber Arnold holt seine Hörer gut ab. Die letzten Sequenzen der Schatzsuche mit den beiden Piratinnen Mary Read and Anne Bonny schlagen einen tollen Bogen zum neuen Abenteuer – zudem sind sie auch wichtig für den weiteren Verlauf der Geschehnisse im antiken Griechenland.

Und noch etwas ist anders als in den neun Folgen zuvor: Der  kleine wissbegierige Löwe Leo ist nicht nur froh und abenteuerlustig gestimmt. Er ist zum ersten Mal auch niedergeschlagen und traurig – er hat Angst, dass er vielleicht niemals seine Mama und seinen Papa, seinen Opa und seine Oma wiedersehen wird. Aber keine Sorge: Es ist keine Taschentuch-Folge;  diese kurzen Szenen machen die Geschichte nur noch spannender.

Matthias Arnold gelingt es wieder, eine gut komponierte und packende Geschichte mit interessanten Wissensschnipseln zu garnieren. Ganz nebenbei lernt der Hörer etwas über die Elektrizität, über Archimedes und seine Entdeckungen, über die Olympischen Spiele der Antike und auch über den Olymp und Göttervater Zeus. Das alles vermittelt Arnold kindgerecht aufbereitet und ohne den Lehrmeister raushängen zu lassen.

Hörspielerisch gewohnt gut umgesetzt

Arnold gräbt zudem wieder einmal historische, sprich echte Personen, Anekdoten und geschichtliche Ereignisse aus, die nicht mehr im allgemeinen Gedächtnis verankert und auch nicht mehr unbedingt Teil des Geschichtsunterrichts sind. So lernt man auch als erwachsener Zuhörer noch dazu.

Wunderbar vertont wird das Hörspiel durch die Sprecher. Allen voran Marco Rosenberg als pfiffiger Löwe Leo. Ohne zu übertreiben, ganz kindlich schlicht, bringt er die verschiedenen Stimmungslagen des kleinen Löwen rüber. Katrin Zierof hat wieder einmal den Part der Erzählerin übernommen. Ihre Stimme und Erzählweise zieht dabei kleine wie große Zuhörer in den Bann. Die Abenteueruhr der Abenteuermaschine wird dank des warmen Timbres von Babette Büchner lebendig.

Aber auch die Nebenfiguren werden hörspielerisch toll dargestellt: seien es die zu Beginn des Hörspiels noch einmal auftauchenden raubeinigen Piratinnen, seien es der etwas schrullige Archimedes und seine Tochter Callista. Abgerundet wird das Hörspiel durch das wunderbare Sounddesign von Thilo Masuth von der Lauscherlounge.

 

 

 KURZEINSCHÄTZUNG: Eine neue tolle und hörenswerte Leo-Folge. Matthias Arnold gelingt wieder einmal das Kunststück, jede Menge kindgerecht serviertes Wissen mit einer fesselnden Geschichte zu verbinden. Die Abenteuer des schlauen Löwen Leo sind keine Mainstream-Ware und machen auch Erwachsenen Spaß.     

 

Infos zu “Leo und die Abenteuermaschine 10”

  • Titel: “Leo und die Abenteuermaschine 10 – Carpe Diem – nutze den Tag”
  • Autor: Matthias Arnold
  • Label: e.T. Media
  • Hörspieldauer: ca. 65 Minuten
  • ASIN: B07SJPC5WX
  • Preis: 6,99 Euro
  • Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre  / Kitamaus-Einschätzung: passende Altersangabe

Direkt bestellen könnt Ihr die Audio-CD hier (Amazon-Partnerlink).

Matthias Arnold ein herzliches Dankeschön für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Gewinnspiel: Leo und die Abenteuermaschine 10 – Carpe Diem – nutze den Tag [Gewinnspiel wurde bereits ausgelost]

Leo und seine Abenteuermaschine kommen zu Euch: Wir verlosen zwei Exemplar des hier vorgestellten Wissens-Hörspiels. Erzählt uns hier doch einfach, was Ihr abenteuerlich findet! Wir sind ganz gespannt.

Eine zweite Gewinnchance habt Ihr über unsere Facebook-Seite “Kitamaus & Schulflöhe”. Einfach da den Gewinnspielbeitrag kommentieren, Fan werden und Ihr hüpft noch einmal in den Lostopf.

Zur Teilnahme am Gewinnspiel müsst Ihr mindestens 18 Jahre alt sein, eine Versandadresse in Deutschland haben und damit einverstanden sein, dass Euer Name in unser neuen Gewinnspieldatei genannt wird (Vorname, Initial des Nachnamens und Wohnort). Außerdem willigt Ihr mit der Teilnahme darin ein, dass Eure Adresse zum Versand an den Sponsor weitergegeben werden darf.

Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Eine Barauszahlung, Änderung oder Umtausch des Gewinns ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel endet am Mittwoch, 27. November 2019, um 23:59 Uhr. Alle bis dahin hier oder über FB registrierten Antworten (über FB ein Los pro Person) hüpfen in den Lostopf.

 

Ihr sucht noch nach weiteren Ideen für Eure Kinder oder für den Einsatz in Kita und Schule? Dann stöbert doch mal in unserer Rubrik Spielzeug & Bücher.

Mareike
Über Mareike 19 Artikel
Freie Journalistin und Redakteurin, ab und zu auch Proofreaderin für ein Übersetzungsbüro. Außerdem Mama eines Dreijährigen, der sie liebend gern auf Trab hält.

11 Kommentare

  1. Die Welt aus Kinderaugen sehen und gemeinsam mit den Kleinsten Die Welt entdecken kann ein echtes Abenteuer sein

  2. Abenteuerlich finde ich mit mehreren auf “Schatzsuche” zu gehen. Mit kleinen Hinweisen, um an das richtige Ziel zu kommen.

  3. 🎅🎄Wooooow☃️❤️ganz lieben Dank für das grandiose Gewinnspiel und eure damit verbundene Mühe und Arbeit.

    ❤️WUNDERVOLL❤️

    Das wäre ein traumhafter Gewinn.

    Meine Familie würde sich sehr darüber freuen.

    Ich springe in den Lostopf hinein und drücke alle Däumchen.

    Ich wünsche vorab eine ganz tolle Vorweihnachtszeit und trinkt nicht zuviel Glühwein 😜🎄🎅Ho Ho Ho

  4. Abenteuerlich finde ich das Betreten des Zimmers unserer kleinen Tochter nachdem sie einige Zeit alleine dort “tätig” war.

  5. Abenteuerlich wäre es, einen Tag im Leben unserer Katze zu verbringen, die häufig in der Nacht draußen um die Häuser und durch die Gärten der Nachbarn streift. Ich würde gerne einmal wissen, was sie so alles erlebt.

  6. Eigentlich ist ja das ganze Leben ein Abenteuer! Aber ganz besonders abenteuerlich sind für uns folgende Dinge: Morgens im Dunkeln zum Bus gehen, in der Dämmerung den Wald erkunden, im Urlaub neues Essen auszuprobieren, im Schwimmbad vom Brett springen…. Die Liste ist lang !

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*