Zwei Busse mit Schulkindern kollidiert: Zwei Kinder schwerverletzt

Drei Rettungshubschrauber waren bei der Buskollision im Landkreis Fürth im Einsatz. (Symbolfoto: Manfred Steinbach / Adobe Stock)

Schlimmer Verkehrsunfall bei Ammerndorf (Landkreis Fürth). Bei der Kollision zweier Busse wurden etliche Menschen teils schwerstverletzt. In beiden Bussen befanden sich nach Polizeiangaben sowohl Erwachsene als auch Schulkinder. Die Busse waren gegen 13.30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache miteinander kollidiert.

Wie unter anderem der Bayerische Rundfunk berichtete, sind knapp 30 Menschen verletzt worden – fünf von ihnen schwer. Vier hätten gar mit schwerstem Gerät von der Feuerwehr aus den Trümmern der beiden Busse befreit werden müssen.

Gegenüber Antenne Bayern äußerte Bert Rauenbusch vom Polizeipräsidium Mittelfranken während des noch laufenden Einsatzes am Unfallort: “Wir haben momentan etliche Kinder, die vom Rettungsdienst behandelt werden. An der Unfallstelle ist ein Großaufgebot an Rettungskräften, es sind drei Rettungshubschrauber gelandet. Wir haben etliche Notärzte im Einsatz.” Auch etliche Feuerwehreinheiten seien im Einsatz gewesen.

Nach aktuellem Sachstand der Polizei sind unter den Schwerverletzten auch zwei Schulkinder. Eltern und Angehörige wurden über Radiodurchsagen und über die sozialen Medien der Polizei über eine eingerichtete Betreuungsstelle unterrichte. Außerdem wurde unter der Telefonnummer  0800 1999 200 ein Bürgertelefon eingerichtet.

Facebooktwitterpinterestrssinstagram
Nadine
Über Nadine 159 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*