Leipzig: Vermisster Junge auf Firmengelände entdeckt

Der zehnjährige Junge wurde am Vormittag auf einem Firmengelände entdeckt. (Foto: Polizei Leipzig)

Der vermisste Zehnjährige aus Leipzig ist wieder da. Wie unter anderem die “Leipziger Volkszeitung” berichtet, sei das Kind am Morgen in einem Bus auf einem Firmengelände in Geithain entdeckt worden. Der Junge, so heißt es, solle im Fahrzeug eingeschlafen sein. Dadurch habe er seine Haltestelle in Frohburg verpasst und sei im Bus geblieben. Wie die Zeitung weiter berichtet, habe der Mitarbeiter des Busunternehmens den Bus auf dem Betriebsgelände in Geithain abgestellt. Dabei habe er es versäumt, den Bus – wie sonst üblich – noch einmal zu kontrollieren.

Der Junge war auf dem Nachhauseweg von seiner Schule in Borna. Er hätte am Dienstag gegen 16 Uhr mit dem Bus zu Hause in Frohburg ankommen sollen. Da Suchmaßnahmen der Polizei zunächst ohne Erfolg blieben, hatte die Polizei gegen Mitternacht eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet. Am Morgen dann die Entwarnung: Der Junge wurde wiedergefunden.

Danke noch einmal an alle für die spontane Mithilfe bei der Suche nach dem Schüler!

Facebooktwitterpinterestrssinstagram
Nadine
Über Nadine 144 Artikel
Freie Journalistin, Redakteurin sowie Geprüfte Übersetzerin für Italienisch - und Mama einer zweijährigen Kitamaus, die das Leben ganz schön spannend macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*